Über mich

Mein Weg hierher

Regina Rohland, Jahrgang 1985

Verheiratet, 2 Söhne

Schon immer war ich neugierig und stellte mir viele Fragen über das Leben. Was ist der Mensch? Was kann ich wissen? Was ist Glück? Zugleich begeisterten mich Literatur und der Gebrauch der Sprache. So wählte ich das Studium der Germanistik und Philosophie.

Besonders beschäftigten mich die philosophischen Betrachtungen zu unserem ganz persönlichen Erleben in der modernen Gesellschaft. Dabei entdeckte ich die aus der Antike überlieferte Philosophie der Lebenskunst. Hier stellt sich die Frage, wie will ich mein Leben gestalten? Und was gibt unserem Leben einen Sinn?

Die Lebenskunst stellt den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt und betrachtet ihn zugleich als Teil der Gesellschaft. Auch der Ansatz der Systemischen Beratung versteht den Menschen als Experten für das Gelingen seines Lebens unter Berücksichtigung seines sozialen Umfelds. So entschied ich mich für das Studium am Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW, um Menschen dabei zu unterstützen ihr Leben so zu gestalten, wie es ihnen gut tut.

Aus- und Weiterbildung

Seit 2019MAS Systemische Beratung
am Institut für Angewandte Psychologie der
Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
(ZHAW)
2019Letzte Hilfe Kurs, Sterbebegleitung
palliative bs+bl
2007 – 2014M.A. / B.A. Germanistik und Philosophie
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Schwerpunkte: Theorie und Praxis mündlicher Kommunikation
Philosophie des Geistes (Wie verhält sich das Ich zum Körper?)
Philosophische Anthropologie (Was ist der Mensch?)
Angewandte Ethik (Medizinethik, Klimaethik, Medienethik)
2004 – 2007Abitur Lessing-Gymnasium Düsseldorf
Erziehungswissenschaften, Deutsch, Biologie und Französisch

Berufliche Erfahrungen

Seit 2019Psychosoziale Beratung in eigener Praxis
2018Aufsuchende Familientherapie nach systemisch-lösungsorientiertem Ansatz, Praktikum
2018 – 2019Wissenschaftliche Mitarbeiterin zu ethischen Fragen
im Gesundheitswesen am Institut Dialog Ethik,
Fachbereich Publikationen
2014 – 2018Journalistische Tätigkeiten,
Themenbereiche u.a. Laufbahngestaltung und Nachhaltigkeit
2010 – 2014Studienbegleitende Tätigkeiten
pädagogische Ergänzungskraft,
Pflege- und Assistenzkraft in der Versorgung
chronisch erkrankter Menschen

Mitgliedschaften und Berufsverbände

Kommentare sind geschlossen.